Nachricht

Russland beschwert sich bei UN über „Hassrede“ des ukrainischen Geheimdienstchefs


Mykhailo Podolyak

Mykhailo Podolyak

Wassili Nebenzya, Ständiger Vertreter Russlands bei den Vereinten Nationen, schrieb am 10. Mai einen Brief, von dem eine Kopie an andere Mitglieder des UN-Sicherheitsrats verteilt wurde.

In dem Brief beklagte er sich über Budanows „Russophobie“ sowie über eine Umfrage der ukrainischen Nachrichtenagentur UNIAN, in der gefragt wurde, welche Russen nach dem Tod der Kreml-Propagandistin Daria Dugina bei einem Autobombenanschlag als nächstes eliminiert werden sollten.

Lesen Sie auch: Ukrainisches Militär nimmt einen weiteren russischen Söldner in der Nähe von Bachmut gefangen – Video

Die Ständige Vertretung Russlands bei den Vereinten Nationen schrieb am 17. Mai auf Twitter, dass „die UN-Führung im Grunde keine Reaktion auf die Hassrede des Chefs des ukrainischen Geheimdienstes Budanov gegeben hat“ und „alle Fragen mit dem Hinweis auf die Unfähigkeit des Kiewer Regimes, solche Aussagen zu überprüfen, zurückweist“. ”

Im Gegenzug twitterte der ukrainische Präsidentenberater Mykhailo Podolyak, dass „die Vertreter Russlands, eines Staates der Serienmörder, zweifellos alle ihre Schulden bezahlen werden.“

„Ja, die Ukraine hasst dich“, schrieb Podolyak am 18. Mai auf Twitter.

„Ja, wir werden dich verfolgen. Immer und überall. Ja, es gibt nichts, worüber man mit Ihnen reden könnte – Sie beherrschen die modernen menschlichen Sprachen nicht. Ja, die Ukraine wird jeden einzelnen von Ihnen bekommen, ob rechtlich oder physisch. Und hören Sie auf, die UN auszunutzen – unbestreitbare Kriegsverbrecher haben kein internationales Recht. Warten Sie einfach auf Ihre schönste Stunde im Tribunal.“

Lesen Sie auch: Die Krim könnte nach der Befreiung ihre Autonomie verlieren, sagt Podolyak

Zuvor hatte Budanow in einem Interview mit Yahoo News auf die Bitte um einen Kommentar zur möglichen Beteiligung der Ukraine an der Ermordung der Kreml-Propagandistin Daria Dugina gebeten, „dieses Thema nicht weiter zu behandeln“.

„Alles, was ich kommentieren möchte, ist, dass wir Russen getötet haben und weiterhin überall auf der Welt Russen töten werden, bis die Ukraine vollständig siegt“, sagte er.

Später in einem Interview mit dem ukrainischen Mediensender ISLND TV am 16. Mai sagte Budanov, dass sein Zitat in einem kürzlichen Interview mit Yahoo News über die Tötung von Russen „überall auf der Welt“ falsch interpretiert worden sei.

„Das ist eine gekürzte Version“, erklärte er.

„Der wichtigste Teil wurde herausgeschnitten: nur Russen, die Kriegsverbrecher sind, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben, Verbrechen wie Gruppenvergewaltigungen, Vergewaltigungen von Minderjährigen, Morde … Es ging um sie.“ Diese Klarstellung wurde aus dem Zitat entfernt.“

Lesen Sie auch: Podolyak sinniert darüber, wie „die russische Armee nach der Niederlage zerfallen wird“

Wir bringen die Stimme der Ukraine in die Welt. Unterstützung Unterstützen Sie uns mit einer einmaligen Spende oder werden Sie Mitglied Patron!

Lesen Sie den Originalartikel auf Die neue Stimme der Ukraine





Source link

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button